Musical-Aufführung: Ein Sommernachtstraum

Shakespeares „Sommernachtstraum“ bildet die textliche Grundlage unseres diesjährigen Musicals. In unserer modernen Adaption vermischen sich die Welten: Auf der einen Seite zeigt sich die irdische Welt, wie man sie aus dem Bereich der Schule kennt. Auf der anderen Seite erscheint die Zauberwelt, die von Elfen und Kobolden bevölkert wird und in der Oberon und Titania das Sagen haben. 

In beiden Welten kämpfen die Bewohner mit den Unberechenbarkeiten, die uns die Liebe allzuoft bereitet. Während die Menschen ihre Liebesprobleme gerne auf die robuste Art lösen wollen, greifen in der Zauberwelt die Kobolde auf allerlei Zauberkünste zurück und bedienen sich einer magischen Blume. Mit ihr sorgen sie für reichlich Verwirrung, sowohl bei den Menschen, die sich in die Zauberwelt verirren, als auch bei Titania und Oberon. Und wie im irdischen Leben bleibt bei dem ganzen Verwirrspiel der Liebesbeziehungen der ein oder andere auf der Strecke. 

Daneben kommt aber auch der Spaß nicht zu kurz – spätestens bei der skurrilen Theateraufführung der Theatergruppe.

Wir wünschen Ihnen gute Unterhaltung!

Die Musical-AG