Medienbildung

Medienkompetenz

Erziehung von Kindern ist immer eine große Herausforderung. Durch den Einfluss von Medien, sozialen Netzwerken oder Computerspielen entstehen zudem stets neue Anforderungen, denen Eltern gerecht werden sollen.

Die Familie wird als der Ort angesehen, an dem die ersten Weichen für die Mediennutzung gestellt werden. Hier sollen wichtige Regeln zum Umgang mit Medien formuliert und Vereinbarungen mit den Kindern getroffen werden. Das ist nicht immer leicht. Aber es gibt zahlreiche seriöse Informationsangebote, die Schulen, Eltern und Kindern weiterhelfen, zum Beispiel der , der zwischen Eltern und Kindern geschlossen werden kann.

Medienscouts NRW am Clara

Welche Bilder darf ich eigentlich verwenden und welche nicht? Viele Jugendliche wissen gar nicht, dass sie ihr Profil in den Social Networks schützen sollten. Man darf auch nicht jedes Foto hochladen und auch nicht alles posten, was man so denkt. In insgesamt fünf Workshops wurden Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 und 9 in den Bereichen „Internet und Sicherheit“, „Social Communities“, „Computerspiele“ und „Handy“ ausgebildet. Parallel wurden sie in „Kommunikation“, „Beratung“ und „Sozialem Lernen“ geschult, um als Medienscouts Mitschülerinnen und Mitschüler beraten zu können. Die Medienscouts übernehmen auch Teile von Unterrichtsstunden und führen Elternabende durch. Für interessierte Schülerinnen und Schüler gibt es außerdem unseren BiF-Kurs „Medien AG“.

Neue Medien sind schon lange nicht mehr neu

Auf handysektor.de geht es um die Themenfelder Internet und Handy. Für Heranwachsende von heute gehören der Zugang zum Internet und das eigene Handy wie selbstverständlich zum Leben dazu. Wenn in diesem Zusammenhang von „neuen Medien“ die Rede ist, entspricht dies eher der Perspektive der jetzigen Elterngeneration, die mit „älteren“ elektronischen Medien aufgewachsen ist (z.B. TV, VHS, Kassette, Computer). Inzwischen wachsen Kinder wie selbstverständlich mit der Weiterentwicklung der „neuen Medien“ auf, dem so genannten Web 2.0 oder Social Web. Hier setzt Handysektor mit seinem medienpädagogischen Angebot an.

Info-Abende und Workshops

Das Spannungsverhältnis zwischen den verschiedenen Mediengenerationen sorgt für viele Herausforderungen und Chancen im (Erziehungs-) Alltag einer Familie. Hier setzen einerseits medienpädagogische Elternabende an, um die Entwicklung von Medienkompetenz bei Eltern zu fördern. Andererseits sollen unsere Schüler bereits ab der 5. Klasse zum Thema „Mehr Sicherheit im Umgang mit dem World Wide Web“, zum Beispiel im Rahmen der Einführungswoche, gefördert werden.