Unser Übergang zu G 9 – Abitur nach 9 Jahren

Bereits vor einem guten Jahr hat sich das Clara-Schumann-Gymnasium entschlossen, zum Abitur nach 9 Jahren zurückzukehren.

Das bedeutet, dass die Verkürzung der Schulzeit am Gymnasium von neun auf acht Schuljahre wieder rückgängig gemacht wird. Gymnasiasten legen also in der Regel nach 13 Schuljahren das Abitur ab.

Dies hat viele Vorteile:

  • Verpflichtender Nachmittagsunterricht wird sich reduzieren.
  • Schultaschen werden leichter
  • der Unterrichtsstoff wird umverteilt und auf das Schuljahr gesehen verringert
  • das Lerntempo wird entschleunigt
  • es gibt Freiräume für individuelle Förderung
  • Nachmittags können Schülerinnen und Schüler private Angebote zur Freizeitgestaltung nutzen

Weitere Veränderungen sind, dass die 2. Fremdsprache (Französisch oder Latein) statt in Klasse 6 nun in Klasse 7 beginnt.

Diese Veränderungen betreffen alle Schülerinnen und Schüler, die jetzt die 5. Klasse besuchen und alle zukünftigen Jahrgänge. Alle anderen Klassen führen ihren Schulweg unter den Rahmenbedingungen von G8 zu Ende.

Wenn Sie Fragen haben, zögern Sie nicht, uns anzusprechen, z. B. am Tag der offenen Tür am 8.12.2018 (von 10.00-13.00 Uhr).