Das Fach Französisch in der Oberstufe

Französisch in der Oberstufe – C’est trop bon! 

Das Clara-Schumann-Gymnasium bietet in der Oberstufe mit Französisch als fortgeführte Fremdsprache einen besonderen Gaumenschmaus an. Nach baguette, croissant und tarte au riz in der Sekundarstufe I begeben wir uns nun tief in die spécialités Frankreichs und der französischen Sprache. Aber keine Angst, wir verspeisen keine Froschschenkel! Es erwartet euch vielmehr ein interessantes, praxisnahes und appetitanregendes Unterrichtsangebot, das euch in die wunderbare Welt der francophonie eintauchen lässt! Kommt mit und begleitet uns auf einer Reise rund um den Globus! C’est un programme à cinq étoiles! Bon appétit! 

Folgende „chefs culinaires“ begleiten euch dabei durch die Oberstufe: Susanne Aelbrecht, Miriam Hescham, Manuela Karls, Ann-Kristin Klass (Fachvorsitzende), Pierre Leibfried, Charlotte Reiners und Jochen Zauner (stellv. Fachvorsitzender).

In der Sekundarstufe II liegt der inhaltliche Fokus auf gesellschaftlich relevanten Themen.

Ausgewählte Aspekte der französischen Kultur werden im Unterricht gemeinsam diskutiert und behandelt.

Menu de la Einführungsphase

Die Einführungsphase stellt den Übergang der Mittelstufe zur Oberstufe dar, also de l’entrée au plat principal. Die Themen der EF stehen alle im Zeichen des Hauptthemas Les jeunes. Nach einer Eingewöhnungsphase zu Beginn, in der bei Bedarf noch einmal wichtige Wortschatz- und Grammatikthemen aufgefrischt werden können, betrachten wir das Leben (frankophoner) Jugendlicher etwas genauer. Folgende Aspekte stehen dabei im Mittelpunkt:

  • Ma vie, mes amis et les autres: Beziehungen zu Familie und Freunden
  • Entre attentes et espoirs: modernes Leben, Medien, Identität
  • Les pays francophones: Leben in frankophonen Ländern, Leben in der Stadt ↔ auf dem Land, soziales und politisches Engagement
  • Étudier ou/et travailler: Studentenleben, Arbeitsleben, Auslandsreisen, Austauschprogramme der EU

Dabei werden die Texte, Lieder, Hör- und Filmdokumente, die im Unterricht eingesetzt werden, immer authentischer.

Eine der vier Klausuren in der EF wird durch eine mündliche Prüfung ersetzt. Im Schuljahr 2019/2020 stand die Prüfung beispielsweise unter dem Thema Les jeunes et les médias. Im Monologteil mussten die Schülerinnen und Schüler darin eine Karikatur beschreiben und im Dialogteil über ein Zitat zum Thema „Neue Medien“ diskutieren.

Menu de la Qualifikationsphase I

In der Qualifikationsphase I stehen folgende „gut abgeschmeckte“ Themen auf unserer Speisekarte:

  • Entrer dans le monde du travail: Jugendliche und die Berufswelt
  • La France et la Belgique: Belgien als Beispiel eines plurilingualen Landes
  • Immigration et intégration dans la société française: Immigration und Integration im multikulturellen Frankreich
  • La France et un pays exemplaire de l’Afrique subsaharienne: héritage colonial et perspectives d’avenir: länderspezifische Besonderheiten, Tourismus, Kolonialvergangenheit

Nähergebracht werden euch die verschiedenen Themen mit vielen authentischen Materialien (Bilder, Lieder, Video-Clips, Filme bzw. Filmausschnitte). Lust auf einen kleinen Vorgeschmack? Voulez-vous un amuse-gueule? Voilà: Trailer zum Film „Samba“.

Auch in der Q1 wird eine der vier Klausuren durch eine mündliche Prüfung ersetzt.

Menu de la Qualifikationsphase II

Nous sommes arrivés au dessert! Die Qualifikationsphase II beschäftigt sich mit den folgenden Aspekten:

  • Le parcours de l’amitié franco-allemande: deutsch-französische Beziehungen, damals und heute
  • S’engager pour l’Europe: deutsch-französische Zusammenarbeit in Europa, Austausch- und Freiwilligenprojekte der EU
  • Conception de vie, identités et questions existentielles: Studienwahl und Berufswelt im internationalen Kontext, Lebensentwürfe und Lebensstile (Literatur und Film)
  • Révision et préparation du baccalauréat: Wiederholung und Abiturvorbereitung

Am Ende der Qualifikationsphase entspricht euer Sprachniveau der Niveaustufe B2 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens (GeR). Abschließen könnt ihr eure französische Reise dann mit dem Abitur, entweder als schriftliches oder als mündliches Abiturfach.

Et la cerise sur le gâteau? Und die Kirsche auf der Torte?

Französisch wird bei uns nicht nur gelehrt, sondern auch gelebt! Auf folgende außerunterrichtliche Angebote könnt ihr euch in der Oberstufe freuen:

Praktikumsaustausch mit Lambersart

Besonders stolz sind wir auf die seit über zwanzig Jahren bestehenden Freundschaft zu unserer französischen Partnerschule Lycée Sainte-Odile in Lambersart, im Norden Frankreichs. Vielleicht konntet ihr selbst schon von diesem tollen Austauschprogramm im 8. Schuljahr profitieren. In der Oberstufe wird diese Partnerschaft fortgesetzt. In einem einwöchigen Praktikumsaustausch könnt ihr das Arbeitsleben in Frankreich in ganz unterschiedlichen Betrieben näher kennenlernen. Tierärztliche Praxen, Autohäuser, Kosmetikinstitute, soziale Einrichtungen oder Kindertagesstätten gehören dabei zu den Anlaufstellen. Während des Austauschs erhaltet ihr die wertvolle Chance, wichtige Einblicke in die Arbeitswelt eines anderen EU-Landes zu gewinnen und gleichzeitig eure Französischkenntnisse zu vertiefen und live zu erproben. So lernt ihr nicht nur Land und Leute besser kennen, sondern erwerbt wichtige interkulturelle Kompetenzen, die jeder zukünftige Arbeitgeber zu schätzen weiß. Un atout pour ton futur professionnel!

Französischer Kontakt „bei uns um die Ecke“

Im März 2020 hat der Französisch GK nicht nur Liège besucht, sondern hat sich auch mit belgischen Schülerinnen und Schülern am Collège St Hadelin in Visé getroffen. Dieser Kontakt soll in der Zukunft noch weiter ausgebaut werden. Mehr dazu findet ihr hier!

DELF/DALF

Am Clara-Schumann-Gymnasium könnt ihr auch in der Oberstufe das französische Sprachdiplom DELF erwerben, das seit 1985 vom Ministère de l’Éducation Nationale vergeben wird. Hierzu bieten wir neben dem Unterricht eine DELF-AG an, die euch auf dem Weg zu eurem Diplom begleitet und euch zielführend auf die Prüfung vorbereitet.

Weitere Informationen zu außerunterrichtlichen Angeboten am Clara findet ihr hier:

Wieso ist es immer noch so wichtig Französisch zu lernen?

Das moderne Europa zeichnet sich durch seine sprachliche und kulturelle Vielfalt aus. Aber nur, wer mehrere moderne Fremdsprachen spricht und sich so die Kultur und Mentalität der Partnerländer erschließt, kann dieses große Potenzial auch nutzen.

Von daher ist es heutzutage immer noch äußerst wichtig, die Sprachen der Nachbarn zu verstehen und zu sprechen, um seinen Weg im modernen Europa zu gehen.

Doch es gibt noch mehr gute Gründe für die Wahl des Französischen:

  • Eine Fremdsprache alleine reicht heutzutage für das moderne Europa nicht mehr aus. Neben Englisch werden weitere Fremdsprachenkenntnisse erwartet.
  • Französisch ist Brückensprache zu anderen romanischen Sprachen wie Italienisch, Spanisch und Portugiesisch. Wer Französisch spricht, erlernt also leichter eine weitere romanische Sprache.
  • Französisch ist nach Englisch die meistgelernte Fremdsprache Europas.*
  • 300 Millionen Menschen sprechen weltweit Französisch (Stand: 2018).*
  • In 32 Staaten ist Französisch offizielle Amts- und Verkehrssprache.*
  • Französisch ist Verkehrssprache in fast allen internationalen Organisationen, z.B. UNO, UNESCO oder Europarat.
  • Französisch eröffnet hervorragende Perspektiven für das Berufsleben. Frankreich und Deutschland sind wichtige Handelspartner in Politik, Wirtschaft und Kultur.
  • Wer Französisch lernt, lernt natürlich nicht nur die Sprache, sondern auch die Kultur des Landes (bzw. der Länder).
  • Frankreich gehört zu einem der beliebtesten Urlaubsziele der Deutschen. Jährlich pflegen Millionen Urlauber die deutsch-französische Freundschaft. Französischkenntnisse können somit direkt angewandt und praktisch erprobt werden. Und auch viele weitere frankophone Länder sind tolle Urlaubsziele! So hat beispielsweise auch Belgien viel zu bieten und ist als unser unmittelbares Nachbarland schnell zu erreichen.

*Quellen: Eurostat, OIF

Avez-vous des questions? Habt ihr Fragen?

Die Fächerwahl in der Oberstufe ist keine einfache Entscheidung. Daher helfen wir euch bei Fragen oder Unsicherheiten natürlich gerne weiter. Schreibt uns einfach eine kurze E-Mail, dann können wir alles Weitere besprechen: nachname@clara-duelken.de.

Au revoir et à bientôt en cours de français! 😉

Eure Französischfachschaft