Europatag 2022 – ein Tag der Kontraste

Den Europatag am 9. Mai überschatteten im Jahr 2022 der Krieg in der Ukraine und die Befürchtungen rund um die propagandistisch instrumentalisierten russischen Siegesfeiern zum Ende des Zweiten Weltkriegs bzw. des „Großen Vaterländischen Krieges“ in Moskau. In Anbetracht dieser Ereignisse auf unserem Kontinent trat der Kontrast zu den diesjährigen Aktivitäten zum Europatag besonders deutlich hervor. Die Bedeutung von Verständigung und der Wert des Friedens in Europa gelangten in den letzten Wochen wieder deutlicher ins Bewusstsein.

Die Schülerinnen und Schüler des Erasmus-Plus-Projekts ECHOSET ließen die völkerverbindenden Unternehmungen des Programms seit 2019 Revue passieren und führten sich unter Leitung des polnischen Teams die Höhepunkte der verschiedenen Mobilitäten in einer Zusammenstellung von animierten Kollagen vor Augen. So entstand ein Überblick über die Vielfalt der europäischen Lern- und Erlebnismöglichkeiten, die allein durch ECHOSET in den letzten Schuljahren am Clara-Schumann-Gymnasium geschaffen wurden.

Erasmus Plus als Programm der Europäischen Union führt Schüler aus den verschiedensten Ländern Europas zusammen und regt aktiv zu Diskussion und Austausch an. Es fördert das Interesse an unterschiedlichen Kulturen und Regionen, die die Vielfalt unseres Kontinents prägen, und zeigt gleichzeitig wichtige Gemeinsamkeiten, nicht zuletzt die in den letzten Monaten wieder bedrohten Werte und Errungenschaften wie Frieden und Freiheit. Umso mehr freuen wir uns, im Rahmen der bevorstehenden Abschlussmobilität in Polen unsere geknüpften Kontakte vertiefen und ausbauen zu können.