Europa heute und morgen – Martin Schulz zu Besuch am Clara

Der ehemalige Präsident des Europäischen Parlaments, Martin Schulz, besuchte am 24. August 2021 das Clara-Schumann-Gymnasium Dülken, um hier mit Schülerinnen und Schülern über aktuelle und zukünftige Herausforderungen in der EU und Europa zu sprechen. Die Grundkurse Sozialwissenschaften der Q2 unter der Leitung von Ingo Terporten hatten die Begegnung mit dem hochrangigen Politiker vorbereitet und stellten kritische Fragen zu verschiedenen gegenwärtigen Herausforderungen, darunter die Themen Migration und Klimawandel. Auch der Zusammenhalt und die Glaubwürdigkeit der Europäischen Union wurden diskutiert und dabei Differenzen zwischen den Nationalstaaten sowie der Lobbyismus in Brüssel und Straßburg nicht ausgeklammert.

Martin Schulz sagte voraus, dass sich die Frage nach der zukünftigen Entwicklung der Europäischen Union bald konkret stellen werde. Dabei dürften die Verantwortlichen keine Angst vor dem Volk haben. Es war dem ehemaligen Parlamentspräsidenten anzumerken, dass er sich mit Leidenschaft für seine Vorstellung einer weiteren europäischen Integration einsetzt.

Für die Schülerinnen und Schüler unserer Europaschule bot sich somit die Möglichkeit, europäische Politik aus erster Hand zu erfahren und politische Aussagen aktiv und im direkten Gespräch zu hinterfragen.