Blick zurück – Blick nach vorn: zum Schuljahresende

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

die zurückliegenden Monate waren für uns alle in jeglicher Hinsicht außergewöhnlich. Nie zuvor hat sich Unterrichten in so kurzer Zeit so nachdrücklich verändert, plötzlich sollten wir Schülerinnen und Schüler „auf Distanz“ unterrichten, wobei es doch eigentlich zu unserer Grundüberzeugung gehört, unseren Schülerinnen und Schülern in menschlicher Nähe zu begegnen. Hinzukommen die Überwindung technischer wie methodischer Hindernisse, schwierige Kommunikationswege oder aber allein auch der Verzicht auf das soziale Miteinander vor Ort.

Was bleibt von dieser zurückliegenden Zeit?

Als Schüler und Eltern mussten Sie lernen, neben anderen außergewöhnlichen Belastungen auch eine Betreuung der eigenen Kinder zu Hause leisten zu müssen, die jede Familie vor große Herausforderung stellt. Wir hoffen, dass wir Sie „aus der Distanz“ so gut wie möglich unterstützen konnten. Wir sind froh, dass diese Zeit nun mit dem Schuljahresende einen versöhnlichen wie für viele hoffentlich einen erfolgreichen Abschluss gefunden hat. Für Ihr Verständnis, Ihre Unterstützung zu Hause wie in der Schule möchte ich mich herzlich bedanken.

Viele haben ihren besonderen Beitrag dazu geleistet, dass die Schulschließung keine wirkliche Schließung von Schule und Lernen bedeutet hat, auf so unterschiedliche Art und Weise. Dank gilt auch der Schulpflegschaft und der Schülervertretung, die uns in den vergangenen Wochen unterstützt haben.

Und was erwartet uns im neuen Schuljahr?

Für die Schulen in Nordrhein-Westfalen soll ein Regelbetrieb „die Regel“ werden. Wir arbeiten gerade daran, dies in den neuen Plänen umzusetzen. Dennoch werden wir weiterhin neben dem Präsenzunterricht Schülerinnen und Schüler im Homeschooling unterrichten, auch wenn dies gegenüber der aktuellen Situation vom Umfang her deutlich gemindert sein wird.

Daher wollen wir die Lernplattform „Microsoft 365“ als wirksames Mittel zur Unterstützung sowohl von Präsenzunterricht wie auch von „Lernen auf Distanz“ erschließen. Hierzu habe ich folgende Bitte:

Ungefähr 80 % der Schülerinnen und Schüler haben inzwischen ihre Zustimmung zur Teilnahme am Lernen über die Lernplattform gegeben. Wir möchten alle, die dies noch nicht getan haben, nochmals eine Möglichkeit zur Abgabe der 3 unterschriebenen Formulare (Einwilligungserklärung, Nutzungsbedingungen, Teams-Nutzungsbedingungen) geben: Letzte Abgabefrist ist Donnerstag, der 02.07.2020.

Das Sekretariat hat geöffnet: in der kommenden Woche von Montag bis Freitag von 8:00 – 12:00 Uhr und vom 29.07.-11.08.2020 von 8:00 – 12:00 Uhr.

Wie bereits erwähnt, wird es im neuen Schuljahr auch Fernunterricht geben. Hierfür ist „Microsoft 365“ ein wirksames und unterstützendes Arbeitsmittel. Überdenken Sie daher bitte, ob Sie Ihr Kind nicht doch noch hierfür über die Formulare anmelden wollen. Schülerinnen und Schüler, die bis zum 02.07.2020 keine Formulare abgegeben haben, erhalten auch keinen Zugang. In Phasen des Homeschooling werden diese weiterhin über ein Padlet oder über E-Mails unterrichtet.

Ich wünsche uns allen, dass wir mit größerer Normalität unter allen Geboten der Vorsicht in das neue Schuljahr starten. Bis dahin wünsche Ihnen und Ihren Familien erholsame Ferientage.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Mengen