Faszination Supraleitung

Eine schwebende Modelleisenbahn bildete den Auftakt für spannende Experimente im JULAB, dem Schülerlabor des Forschungszentrums Jülich. Die Schülerinnen und Schüler der Physikleistungskurse (Q1und Q2) durften u.a. mit flüssigem Stickstoff charakteristische Eigenschaften von Supraleitern auf die Spur gehen. Dabei experimentierten sie in Laborkitteln und mit Schutzbrillen in Kleingruppen und wiesen u.a. flüssigen Sauerstoff nach oder brachten Supraleiter zum Schweben.
Bei einer Führung über den Campus wurde uns bewußt, wie vielseitig und interdisziplinär die Forschung hier ist: Supercomputer, die helfen komplexe Strukturen z. B. in der Medizin zu entschlüsseln, stehen neben einer Atmosphärensimulationskammer und einem Teilchenbeschleuniger.

Text: C. Reiners

Fotos: A. Topeters