„Exciting physics 2018“

Wie spannend Physik ist, das erlebten Elnaz, Timon und Moritz gleich auf unterschiedliche Weisen. Zunächst ging es darum ihre selbstgebauten U-Boote einer Jury zu präsentieren. Ziel des Schülerwettbewerbs war es ein U-Boot zu konstruieren, das untertaucht und nach 1- 3 Minuten selbstständig wieder auftaucht. Ca. 50 Tauchboote aus ganz NRW und sogar Bayern gingen an den Start. Die Zeit bis zur Siegerehrung konnte man sich in diversen Pavillons in der Dortmunder Fußgängerzone, wo auch der Wettbewerb stattfand, vertreiben: Eine hochkarätige Physikausstellung mit Ständen von Forschungseinrichtungen aus ganz Deutschland, Vorträge und Experimente zum Mitmachen faszinierten nicht nur Schüler, sondern auch etliche Passanten. Elnaz spielte Fußball mit dem Kopf, allein über die Gehirnströme und Moritz war fasziniert von den selbsterzeugten Blitzen.

Bei der Siegerehrung wurden nicht nur die besten U-Boote honoriert, sondern allein das Mitmachen konnte sich schon lohnen: So wurden unter allen Tauchbootbauern Handys, Tabletts und sogar Playstations verlost.

Obwohl unsere Schüler leer ausgingen, hatten wir zum Abschluss noch viel Spaß bei der Show der Physikanten, bei der Elnaz auf der Bühne mitmachen durfte.

Text und Bilder:

C. Reiners