Neu im Amt: Stellvertretende Schulleiterin Iris Schmeink

Zum 1. August 2018 wurde ich zur stellvertretenden Leiterin des Clara-Schumann-Gymnasiums bestellt.

Meine inzwischen über 20 Jahre als Lehrerin für Deutsch, Katholische Religionslehre und Niederländisch haben mich an verschiedene Stationen geführt. Nach dem Studium in Bonn konnte ich erste Unterrichtserfahrungen an zwei flämischen Schulen sammeln, bis ich an der Realschule Oberkassel/Düsseldorf und am Erzbischöflichen Gymnasium Marienberg  mein Referendariat absolvierte.

Meine erste Stelle trat ich ebenfalls am  Neusser Marienberg an, allerdings am Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung. Ich bin sehr dankbar für diese Jahre dort – nicht zuletzt weil ich es wichtig finde, über den Tellerrand der Schulformen zu blicken – manchmal ist es auch sinnvoll, Alternativen zur gymnasialen Bildung in den Blick zu nehmen.

2004 wechselte ich an das Michael-Ende-Gymnasium Tönisvorst. Dort habe ich nach und nach mein Aufgabenspektrum über das Unterrichten hinaus erweitert und mehr und mehr Interesse an Schulentwicklungs- und Schulverwaltungsaufgaben entwickelt. Ich wurde dort u. a. mit der Betreuung der Referendare, der Jahrgangsstufenleitung in der Oberstufe, der Pflege der Schulhomepage und der Erstellung des Vertretungs- und Klausurplans betraut. So erschien mir der Schritt in Schulleitung schließlich naheliegend und attraktiv.

Hier bin ich nun. Als stellvertretende Schulleiterin werde ich vorrangig mit Verwaltungsaufgaben befasst sein; das heißt aber nicht, dass ich vorhabe, mich aus Fragen der Gestaltung des Schullebens und der Schulentwicklung herauszuhalten. 😊

Das Clara ist eine lebendige und vielfältige Schule in stetiger Entwicklung und mit einer starken Schulgemeinde – ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit mit allen, denen das „Clara“ am Herzen liegt.

Iris Schmeink