Projekt-Gruppe Erasmus+ wird morgen am Clara von Bürgermeisterin Sabine Anemüller begrüßt

DiGiTeachEUrope – developing digital learning environments for schools in Europe

Dieses Projekt findet statt in Kooperation mit Partnerschulen aus Polen, Kroatien und Mazedonien. LehrerInnen aus allen vier Ländern werden gemeinsam an der Entwicklung sogenannter Open Educational Resources (OER) arbeiten, frei zugänglicher Bildungsmaterialien im World Wide Web. Die Digitalisierung wird dabei als Zukunftsaufgabe für Schulen und LehrerInnen verstanden.

Für das Clara nehmen Ingo Klüsserath, Gunter Fischer, Lina Naboreit und Johannes Gehlen teil. Das Projekt ist auf 3 Jahre angelegt (2017 bis 2020) und soll langfristig die Relevanz digitaler Medien an Schulen zeigen, um damit Schule und Unterricht sinnvoll zu verändern.

Begleitet wird das Projekt vom Ludwig-Windhorst-Haus in Lingen. Bei diesem Projekt handelt es sich um den Austausch von Pädagogen aus Deutschland, Kroatien, Mazedonien und Polen zu guter Unterrichtspraxis. Zur Erhöhung der Unterrichtseffektivität in Europa soll ein InfoKit zum Einsatz digitaler Medien entwickelt werden. Die EU unterstützt mit dem Programm Erasmus+ internationale Bildungsprogramme im Schulbereich.

Medienberichte

Quelle: RP

Eureka! – Entrepreneurship in Europe Key Actions


An diesem Projekt nehmen Schülerinnen und Schüler unserer Schule und aus Dänemark, Italien und Polen teil. Sie besuchen sich gegenseitig und arbeiten gemeinsam zum Thema „Unternehmertum und europäische Schlüsselmaßnahmen“. Los geht es im November mit einem Treffen aller teilnehmenden Schulen in Italien. Die Projektsprache ist Englisch.  Nach der Entwicklung des Produktes geht es für die nächsten Schritte im Frühjahr nach Dänemark, danach nach Polen, und zum Abschluss ist Dülken der Treffpunkt.