Radio- und Fernseh-Workshops: 9. Klassen fahren zum WDR

Ende Juni fahren alle neunten Klassen wieder zum WDR nach Köln. In praxisnahen Workshops produzieren die Schüler und Schülerinnen eigene Nachrichtensendungen wie die Profis.

Die Klassen werden im WDR STUDIO ZWEI viel Neues erleben und einige Stunden konzentriert und mit großem Spaß arbeiten. Dabei lernen sie viele Berufsbilder im Bereich Medien kennen. Am Ende entsteht eine eigene kleine TV-Sendung von Jugendlichen für Jugendliche.

Wie man sich das vorstellen kann, sehen Sie hier in einem kleinen Zusammenschnitt. Denn in diesem Schuljahr waren bereits die 8. Klassen bei Radio-Workshops. Die Klassen besuchten zunächst den 1LIVE-Sendekomplex und erlebten den Jugendsender hautnah.

Danach ging es ins WDR STUDIO ZWEI. Unter Anleitung und in Teams bereiteten die Schülerinnen und Schüler eine eigene Radiosendung vor. Dafür nutzten sie Musik, Jingles und Klangbetten aus dem 1LIVE-Programm. Sie wählten tagesaktuelle Nachrichten aus, führten ein „Kollegengespräch“ im Studio und machten eine „Korrespondenten-Schalte“ zum Reporter vor Ort.

Pop-Nachrichten, Comedy und die Musikauswahl rundeten die Sendung ab. Sendetechnik und Produktion lagen ebenfalls in den Händen der Schüler. Die fertige Sendung war am Ende knapp 20 Minuten lang. Sie darf aus rechtlichen Gründen leider nicht veröffentlicht werden. (Das Video oben wurde von ihrem Lehrer Marc Seegers mit der kostenlosen iOS-App Road Movie erstellt.)